Impressum

Ver­ant­wort­lich­er im Sinne der Datens­chutz-Grundveror­d­nung, son­sti­ger in den Mit­glied­staaten der Europäis­chen Uni­on gel­tenden Datens­chutzge­set­ze und ander­er Bestim­mun­gen mit datens­chutzrecht­li­chem Charak­ter ist:

Oliv­er Mark Stu­dio
Platz der Ver­ein­ten Nation­en 8
D‑10249 Ber­lin
T +49 (0) 30 – 85 62 167 0
M +49 (0) 171 – 69 04 20 1
stu­dio [at] oliv­er-mark [dot] com

Umsatz­steuer-Iden­ti­fika­tion­snum­me​r
DE 209566980

DATENSCHUTZVERORDNUNG DS-GVO

Eine Nutzung der Inter­net­seiten von Oliv­er Mark Stu­dio ist grundsätz­lich ohne jede Angabe per­son­en­bezo­gen­er Daten mög­lich. Sofern eine bet­ro­f­fene Per­son beson­der­en Ser­vices unseres Unternehmens über unsere Inter­net­seite in Ans­pruch neh­men möchte, kön­nte jedoch eine Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten erforder­lich wer­den. Ist die Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten erforder­lich und besteht für eine sol­che Ver­arbei­tung keine geset­z­liche Grundlage, holen wir gener­ell eine Ein­wil­li­gung der bet­ro­f­fen­en Per­son ein.Die Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten, beis­piels­weise des Namens, der Ans­chrift, E‑Mail-Adresse oder Tele­fon­num­mer ein­er bet­ro­f­fen­en Per­son, erfol­gt stets im Eink­lang mit der Datens­chutz-Grundveror­d­nung und in Übere­in­stim­mung mit den für Oliv­er Mark Stu­dio gel­tenden landesspezi­fis­chen Datens­chutzbestim­mun­gen. Mit­tels dieser Datens­chutzerklärung möchte unser Unterneh­men die Öffent­lich­keit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhoben­en, gen­utzten und ver­arbeiteten per­son­en­bezo­gen­en Daten informier­en. Fern­er wer­den bet­ro­f­fene Per­son­en mit­tels dieser Datens­chutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.Oliver Mark Stu­dio hat für die Ver­arbei­tung zahlreiche tech­nis­che und organ­isat­or­ische Maß­nah­men umge­set­zt, um ein­en mög­lichst lück­en­losen Schutz der über diese Inter­net­seite ver­arbeiteten per­son­en­bezo­gen­en Daten sicherzus­tel­len. Den­noch können inter­net­basierte Datenüber­tra­gun­gen grundsätz­lich Sich­er­heitslück­en auf­weis­en, sodass ein abso­luter Schutz nicht gewähr­leistet wer­den kann. Aus diesem Grund steht es jeder bet­ro­f­fen­en Per­son frei, per­son­en­bezo­gene Daten auch auf altern­at­iven Wegen, beis­piels­weise tele­fon­isch, an uns zu übermitteln.

1. Cook­ies

Die Inter­net­seiten von Oliv­er Mark Stu­dio ver­wenden Cook­ies. Cook­ies sind Textdateien, welche über ein­en Inter­net­browser auf einem Com­puter­sys­tem abgelegt und gespeich­ert wer­den. Zahlreiche Inter­net­seiten und Serv­er ver­wenden Cook­ies. Viele Cook­ies enthal­ten eine sogenan­nte Cook­ie-ID. Eine Cook­ie-ID ist eine eindeut­ige Ken­nung des Cook­ies. Sie besteht aus ein­er Zeichen­folge, durch welche Inter­net­seiten und Serv­er dem konkre­ten Inter­net­browser zugeord­net wer­den können, in dem das Cook­ie gespeich­ert wurde. Dies ermög­licht es den besucht­en Inter­net­seiten und Servern, den indi­vidu­el­len Browser der bet­ro­f­fen­en Per­son von ander­en Inter­net­browsern, die andere Cook­ies enthal­ten, zu unter­scheiden. Ein bestim­mter Inter­net­browser kann über die eindeut­ige Cook­ie-ID wie­der­erkan­nt und iden­ti­fiz­iert wer­den. Durch den Ein­satz von Cook­ies kann Oliv­er Mark Stu­dio den Nutzern dieser Inter­net­seite nutzer­fre­und­lichere Ser­vices bereit­s­tel­len, die ohne die Cook­ie-Set­zung nicht mög­lich wären. Mit­tels eines Cook­ies können die Inform­a­tion­en und Ange­bote auf unser­er Inter­net­seite im Sinne des Ben­utzers opti­miert wer­den. Cook­ies ermög­lichen uns, wie bereits erwäh­nt, die Ben­utzer unser­er Inter­net­seite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wie­der­erken­nung ist es, den Nutzern die Ver­wendung unser­er Inter­net­seite zu erleichtern. Der Ben­utzer ein­er Inter­net­seite, die Cook­ies ver­wen­det, muss beis­piels­weise nicht bei jedem Besuch der Inter­net­seite erneut seine Zugangs­daten eingeben, weil dies von der Inter­net­seite und dem auf dem Com­puter­sys­tem des Ben­utzers abgelegten Cook­ie übernom­men wird. Ein wei­t­eres Beis­piel ist das Cook­ie eines War­en­korbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den vir­tuel­len War­en­korb gelegt hat, über ein Cook­ie. Die bet­ro­f­fene Per­son kann die Set­zung von Cook­ies durch unsere Inter­net­seite jederzeit mit­tels ein­er ents­prechenden Ein­stel­lung des gen­utzten Inter­net­browsers ver­hindern und dam­it der Set­zung von Cook­ies dauer­haft wider­sprechen. Fern­er können bereits geset­zte Cook­ies jederzeit über ein­en Inter­net­browser oder andere Soft­ware­pro­gramme gelöscht wer­den. Dies ist in allen gängigen Inter­net­browsern mög­lich. Deakt­iviert die bet­ro­f­fene Per­son die Set­zung von Cook­ies in dem gen­utzten Inter­net­browser, sind unter Umständen nicht alle Funk­tion­en unser­er Inter­net­seite vol­lum­fäng­lich nutzbar.

2. Erfas­sung von allge­mein­en Daten und Informationen

Die Inter­net­seite Oliv­er Mark Stu­dio erfasst mit jedem Aufruf der Inter­net­seite durch eine bet­ro­f­fene Per­son oder ein auto­mat­is­iertes Sys­tem eine Reihe von allge­mein­en Daten und Inform­a­tion­en. Diese allge­mein­en Daten und Inform­a­tion­en wer­den in den Log­files des Serv­ers gespeich­ert. Erfasst wer­den können die (1) ver­wen­deten Browser­typen und Ver­sion­en, (2) das vom zugre­ifenden Sys­tem ver­wen­dete Betriebssys­tem, (3) die Inter­net­seite, von welch­er ein zugre­ifendes Sys­tem auf unsere Inter­net­seite gelangt (sogenan­nte Refer­rer), (4) die Unter­web­seiten, welche über ein zugre­ifendes Sys­tem auf unser­er Inter­net­seite angesteuert wer­den, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Inter­net­seite, (6) eine Inter­net-Pro­tokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Inter­net-Ser­vice-Pro­vider des zugre­ifenden Sys­tems und (8) son­stige ähn­liche Daten und Inform­a­tion­en, die der Gefahren­ab­wehr im Falle von Angrif­fen auf unsere inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Systeme dien­en. Bei der Nutzung dieser allge­mein­en Daten und Inform­a­tion­en zieht Oliv­er Mark Stu­dio keine Rückschlüsse auf die bet­ro­f­fene Per­son. Diese Inform­a­tion­en wer­den viel­mehr benötigt, um (1) die Inhalte unser­er Inter­net­seite kor­rekt aus­zuliefern, (2) die Inhalte unser­er Inter­net­seite sow­ie die Wer­bung für diese zu opti­mier­en, (3) die dauer­hafte Funk­tionsfähigkeit unser­er inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Systeme und der Tech­nik unser­er Inter­net­seite zu gewähr­leisten sow­ie (4) um Strafver­fol­gungs­be­hörden im Falle eines Cyber­an­griffes die zur Strafver­fol­gung not­wendi­gen Inform­a­tion­en bereit­zus­tel­len. Diese anonym erhoben­en Daten und Inform­a­tion­en wer­den durch Oliv­er Mark Stu­dio dah­er ein­er­seits stat­istisch und fern­er mit dem Ziel aus­gew­er­tet, den Datens­chutz und die Datensich­er­heit in unser­em Unterneh­men zu erhöhen, um let­zt­lich ein opti­males Schutzniveau für die von uns ver­arbeiteten per­son­en­bezo­gen­en Daten sicherzus­tel­len. Die anony­men Daten der Serv­er-Log­files wer­den getrennt von allen durch eine bet­ro­f­fene Per­son angegeben­en per­son­en­bezo­gen­en Daten gespeichert.

3. Regis­tri­er­ung auf unser­er Internetseite

Die bet­ro­f­fene Per­son hat die Mög­lich­keit, sich auf der Inter­net­seite des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen unter Angabe von per­son­en­bezo­gen­en Daten zu regis­tri­er­en. Welche per­son­en­bezo­gen­en Daten dabei an den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen über­mit­telt wer­den, ergibt sich aus der jew­ei­li­gen Eingabemaske, die für die Regis­tri­er­ung ver­wen­det wird. Die von der bet­ro­f­fen­en Per­son eingegeben­en per­son­en­bezo­gen­en Daten wer­den aus­schließ­lich für die interne Ver­wendung bei dem für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeich­ert. Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche kann die Weit­er­gabe an ein­en oder mehr­ere Auftrags­ver­arbeit­er, beis­piels­weise ein­en Paket­di­enstleister, ver­an­lassen, der die per­son­en­bezo­gen­en Daten eben­falls aus­schließ­lich für eine interne Ver­wendung, die dem für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen zuzurechnen ist, nutzt.
Durch eine Regis­tri­er­ung auf der Inter­net­seite des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wird fern­er die vom Inter­net-Ser­vice-Pro­vider (ISP) der bet­ro­f­fen­en Per­son vergebene IP-Adresse, das Datum sow­ie die Uhrzeit der Regis­tri­er­ung gespeich­ert. Die Speicher­ung dieser Daten erfol­gt vor dem Hin­ter­grund, dass nur so der Miss­brauch unser­er Dien­ste ver­hindert wer­den kann, und diese Daten im Bedarf­s­fall ermög­lichen, began­gene Straf­taten aufzuklären. Insofern ist die Speicher­ung dieser Daten zur Absicher­ung des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen erforder­lich. Eine Weit­er­gabe dieser Daten an Dritte erfol­gt grundsätz­lich nicht, sofern keine geset­z­liche Pflicht zur Weit­er­gabe besteht oder die Weit­er­gabe der Strafver­fol­gung dient.
Die Regis­tri­er­ung der bet­ro­f­fen­en Per­son unter freiwil­li­ger Angabe per­son­en­bezo­gen­er Daten dient dem für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen dazu, der bet­ro­f­fen­en Per­son Inhalte oder Leis­tun­gen anzu­bi­eten, die auf­grund der Natur der Sache nur regis­trier­ten Ben­utzern ange­boten wer­den können. Regis­trier­ten Per­son­en steht die Mög­lich­keit frei, die bei der Regis­tri­er­ung angegeben­en per­son­en­bezo­gen­en Daten jederzeit abzuändern oder voll­ständig aus dem Daten­be­st­and des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen löschen zu lassen. Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche erteilt jeder bet­ro­f­fen­en Per­son jederzeit auf Anfrage Aus­kun­ft darüber, welche per­son­en­bezo­gen­en Daten über die bet­ro­f­fene Per­son gespeich­ert sind. Fern­er berichtigt oder löscht der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche per­son­en­bezo­gene Daten auf Wun­sch oder Hin­weis der bet­ro­f­fen­en Per­son, soweit dem keine geset­z­lichen Auf­be­wahrung­sp­f­licht­en ent­ge­gen­stehen. Die Ges­am­theit der Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen stehen der bet­ro­f­fen­en Per­son in diesem Zusam­men­hang als Ans­prech­part­ner zur Verfügung.

4. Kon­takt­mög­lich­keit über die Internetseite

Die Inter­net­seite Oliv­er Mark Stu­dio enthält auf­grund von geset­z­lichen Vors­chriften Angaben, die eine schnelle elektron­is­che Kon­tak­tauf­nahme zu unser­em Unterneh­men sow­ie eine unmit­tel­bare Kom­munika­tion mit uns ermög­lichen, was eben­falls eine allge­meine Adresse der sogenan­nten elektron­is­chen Post (E‑Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine bet­ro­f­fene Per­son per E‑Mail oder über ein Kon­takt­for­mu­lar den Kon­takt mit dem für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen aufn­im­mt, wer­den die von der bet­ro­f­fen­en Per­son über­mit­tel­ten per­son­en­bezo­gen­en Daten auto­mat­isch gespeich­ert. Sol­che auf freiwil­li­ger Basis von ein­er bet­ro­f­fen­en Per­son an den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen über­mit­tel­ten per­son­en­bezo­gen­en Daten wer­den für Zwecke der Bearbei­tung oder der Kon­tak­tauf­nahme zur bet­ro­f­fen­en Per­son gespeich­ert. Es erfol­gt keine Weit­er­gabe dieser per­son­en­bezo­gen­en Daten an Dritte.

5. Routinemäßige Löschung und Sper­rung von per­son­en­bezo­gen­en Daten

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche ver­arbeitet und speich­ert per­son­en­bezo­gene Daten der bet­ro­f­fen­en Per­son nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicher­ung­szwecks erforder­lich ist oder sofern dies durch den Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber oder ein­en ander­en Geset­zge­ber in Geset­zen oder Vors­chriften, welchen der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche unter­liegt, vorgese­hen wurde. Ent­fällt der Speicher­ung­szweck oder läuft eine vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber oder einem ander­en zuständi­gen Geset­zge­ber vorges­chriebene Speich­er­frist ab, wer­den die per­son­en­bezo­gen­en Daten routinemäßig und ents­prechend den geset­z­lichen Vors­chriften ges­per­rt oder gelöscht.

6. Rechte der bet­ro­f­fen­en Person

  • a) Recht auf Bestä­ti­gung
    Jede bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber einger­äumte Recht, von dem für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen eine Bestä­ti­gung darüber zu ver­lan­gen, ob sie betref­fende per­son­en­bezo­gene Daten ver­arbeitet wer­den. Möchte eine bet­ro­f­fene Per­son dieses Bestä­ti­gung­s­recht in Ans­pruch neh­men, kann sie sich hierzu jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wenden.
  • b) Recht auf Aus­kun­ft
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen unent­gelt­liche Aus­kun­ft über die zu sein­er Per­son gespeich­er­ten per­son­en­bezo­gen­en Daten und eine Kopie dieser Aus­kun­ft zu erhal­ten. Fern­er hat der Europäis­che Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber der bet­ro­f­fen­en Per­son Aus­kun­ft über fol­gende Inform­a­tion­en zugest­anden die Ver­arbei­tung­szwecke die Kat­egori­en per­son­en­bezo­gen­er Daten, die ver­arbeitet wer­den, die Empfänger oder Kat­egori­en von Empfängern, gegenüber den­en die per­son­en­bezo­gen­en Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt wer­den, ins­beson­dere bei Empfängern in Drittländern oder bei inter­na­tionalen Organ­isa­tion­en falls mög­lich die geplante Dauer, für die die per­son­en­bezo­gen­en Daten gespeich­ert wer­den, oder, falls dies nicht mög­lich ist, die Kri­ter­i­en für die Festle­gung dieser Dauer das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der sie betref­fenden per­son­en­bezo­gen­en Daten oder auf Eins­ch­ränkung der Ver­arbei­tung durch den Ver­ant­wort­lichen oder eines Wider­spruch­s­rechts gegen diese Ver­arbei­tung das Bestehen eines Beschwer­derechts bei ein­er Auf­sichts­be­hörde wenn die per­son­en­bezo­gen­en Daten nicht bei der bet­ro­f­fen­en Per­son erhoben wer­den: Alle ver­füg­bar­en Inform­a­tion­en über die Herkun­ft der Daten das Bestehen ein­er auto­mat­is­ier­ten Entscheidungsfind­ung einsch­ließ­lich Pro­fil­ing gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumind­est in diesen Fäl­len — aus­sagekräftige Inform­a­tion­en über die involvierte Logik sow­ie die Trag­weite und die angestrebten Aus­wirkun­gen ein­er derarti­gen Ver­arbei­tung für die bet­ro­f­fene Per­son. Fern­er steht der bet­ro­f­fen­en Per­son ein Aus­kun­ft­s­recht darüber zu, ob per­son­en­bezo­gene Daten an ein Drittland oder an eine inter­na­tionale Organ­isa­tion über­mit­telt wur­den. Sofern dies der Fall ist, so steht der bet­ro­f­fen­en Per­son im Übri­gen das Recht zu, Aus­kun­ft über die geeigneten Garantien im Zusam­men­hang mit der Über­mittlung zu erhalten.Möchte eine bet­ro­f­fene Per­son dieses Aus­kun­ft­s­recht in Ans­pruch neh­men, kann sie sich hierzu jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wenden.
  • c) Recht auf Berich­ti­gung
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, die unverzüg­liche Berich­ti­gung sie betref­fend­er unrichti­ger per­son­en­bezo­gen­er Daten zu ver­lan­gen. Fern­er steht der bet­ro­f­fen­en Per­son das Recht zu, unter Ber­ück­sich­ti­gung der Zwecke der Ver­arbei­tung, die Ver­voll­ständi­gung unvoll­ständi­ger per­son­en­bezo­gen­er Daten — auch mit­tels ein­er ergän­zenden Erklärung — zu verlangen.Möchte eine bet­ro­f­fene Per­son dieses Berich­ti­gung­s­recht in Ans­pruch neh­men, kann sie sich hierzu jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wenden.
  • d) Recht auf Löschung (Recht auf Ver­gessen wer­den)
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, von dem Ver­ant­wort­lichen zu ver­lan­gen, dass die sie betref­fenden per­son­en­bezo­gen­en Daten unverzüg­lich gelöscht wer­den, sofern ein­er der fol­genden Gründe zutrifft und soweit die Ver­arbei­tung nicht erforder­lich ist:
    Die per­son­en­bezo­gen­en Daten wur­den für sol­che Zwecke erhoben oder auf son­stige Weise ver­arbeitet, für welche sie nicht mehr not­wendig sind.
    Die bet­ro­f­fene Per­son wider­ruft ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­arbei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­stabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an ein­er ander­weit­i­gen Rechts­grundlage für die Ver­arbei­tung.
    Die bet­ro­f­fene Per­son legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­arbei­tung ein, und es lie­gen keine vor­ran­gigen berechtigten Gründe für die Ver­arbei­tung vor, oder die bet­ro­f­fene Per­son legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Wider­spruch gegen die Ver­arbei­tung ein. Die per­son­en­bezo­gen­en Daten wur­den unrecht­mäßig ver­arbeitet. Die Löschung der per­son­en­bezo­gen­en Daten ist zur Erfül­lung ein­er recht­lichen Ver­p­f­lich­tung nach dem Uni­on­srecht oder dem Recht der Mit­glied­staaten erforder­lich, dem der Ver­ant­wort­liche unter­liegt. Die per­son­en­bezo­gen­en Daten wur­den in Bezug auf ange­botene Dien­ste der Inform­a­tionsgesell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben. Sofern ein­er der oben genan­nten Gründe zutrifft und eine bet­ro­f­fene Per­son die Löschung von per­son­en­bezo­gen­en Daten, die bei Oliv­er Mark Stu­dio gespeich­ert sind, ver­an­lassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wenden. Der Mit­arbeit­er von Oliv­er Mark Stu­dio wird ver­an­lassen, dass dem Löschver­lan­gen unverzüg­lich nachgekom­men wird. Wur­den die per­son­en­bezo­gen­en Daten von Oliv­er Mark Stu­dio öffent­lich gemacht und ist unser Unterneh­men als Ver­ant­wort­lich­er gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der per­son­en­bezo­gen­en Daten ver­p­f­lichtet, so trifft Oliv­er Mark Stu­dio unter Ber­ück­sich­ti­gung der ver­füg­bar­en Tech­no­lo­gie und der Imple­men­tier­ung­skos­ten angemessene Maß­nah­men, auch tech­nis­cher Art, um andere für die Daten­ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche, welche die ver­öf­fent­licht­en per­son­en­bezo­gen­en Daten ver­arbeiten, darüber in Ken­nt­nis zu set­zen, dass die bet­ro­f­fene Per­son von diesen ander­en für die Daten­ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen die Löschung sämt­lich­er Links zu diesen per­son­en­bezo­gen­en Daten oder von Kopi­en oder Rep­lika­tion­en dieser per­son­en­bezo­gen­en Daten ver­langt hat, soweit die Ver­arbei­tung nicht erforder­lich ist. Der Mit­arbeit­er von Oliv­er Mark Stu­dio wird im Ein­zel­fall das Not­wendige veranlassen.
  • e) Recht auf Eins­ch­ränkung der Ver­arbei­tung
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, von dem Ver­ant­wort­lichen die Eins­ch­ränkung der Ver­arbei­tung zu ver­lan­gen, wenn eine der fol­genden Voraus­set­zun­gen gegeben ist: Die Richtigkeit der per­son­en­bezo­gen­en Daten wird von der bet­ro­f­fen­en Per­son bestrit­ten, und zwar für eine Dauer, die es dem Ver­ant­wort­lichen ermög­licht, die Richtigkeit der per­son­en­bezo­gen­en Daten zu über­prüfen. Die Ver­arbei­tung ist unrecht­mäßig, die bet­ro­f­fene Per­son lehnt die Löschung der per­son­en­bezo­gen­en Daten ab und ver­langt stattdessen die Eins­ch­ränkung der Nutzung der per­son­en­bezo­gen­en Daten.
    Der Ver­ant­wort­liche benötigt die per­son­en­bezo­gen­en Daten für die Zwecke der Ver­arbei­tung nicht länger, die bet­ro­f­fene Per­son benötigt sie jedoch zur Gel­tend­machung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Recht­sans­prüchen.
    Die bet­ro­f­fene Per­son hat Wider­spruch gegen die Ver­arbei­tung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Ver­ant­wort­lichen gegenüber den­en der bet­ro­f­fen­en Per­son über­wie­gen.
    Sofern eine der oben genan­nten Voraus­set­zun­gen gegeben ist und eine bet­ro­f­fene Per­son die Eins­ch­ränkung von per­son­en­bezo­gen­en Daten, die bei Oliv­er Mark Stu­dio gespeich­ert sind, ver­lan­gen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wenden. Der Mit­arbeit­er von Oliv­er Mark Stu­dio wird die Eins­ch­ränkung der Ver­arbei­tung veranlassen.
  • f) Recht auf Datenüber­trag­barkeit
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, die sie betref­fenden per­son­en­bezo­gen­en Daten, welche durch die bet­ro­f­fene Per­son einem Ver­ant­wort­lichen bereit­ges­tellt wur­den, in einem struk­tur­ier­ten, gängigen und maschinen­les­bar­en Format zu erhal­ten. Sie hat außer­dem das Recht, diese Daten einem ander­en Ver­ant­wort­lichen ohne Behin­der­ung durch den Ver­ant­wort­lichen, dem die per­son­en­bezo­gen­en Daten bereit­ges­tellt wur­den, zu über­mit­teln, sofern die Ver­arbei­tung auf der Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­stabe a DS-GVO oder auf einem Ver­trag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe b DS-GVO ber­uht und die Ver­arbei­tung mith­il­fe auto­mat­is­iert­er Ver­fahren erfol­gt, sofern die Ver­arbei­tung nicht für die Wahrnehmung ein­er Aufgabe erforder­lich ist, die im öffent­lichen Interesse liegt oder in Aus­übung öffent­lich­er Gewalt erfol­gt, welche dem Ver­ant­wort­lichen über­tra­gen wurde. Fern­er hat die bet­ro­f­fene Per­son bei der Aus­übung ihres Rechts auf Datenüber­trag­barkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die per­son­en­bezo­gen­en Daten direkt von einem Ver­ant­wort­lichen an ein­en ander­en Ver­ant­wort­lichen über­mit­telt wer­den, soweit dies tech­nisch mach­bar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten ander­er Per­son­en bee­in­trächtigt wer­den. Zur Gel­tend­machung des Rechts auf Datenüber­trag­barkeit kann sich die bet­ro­f­fene Per­son jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er der Foto­graf wenden.
  • g) Recht auf Wider­spruch
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihr­er beson­der­en Situ­ation ergeben, jederzeit gegen die Ver­arbei­tung sie betref­fend­er per­son­en­bezo­gen­er Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 Buch­staben e oder f DS-GVO erfol­gt, Wider­spruch ein­zule­gen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mun­gen gestütztes Pro­fil­ing.
    Oliv­er Mark Stu­dio ver­arbeitet die per­son­en­bezo­gen­en Daten im Falle des Wider­spruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwin­gende schutzwür­dige Gründe für die Ver­arbei­tung nach­weis­en, die den Interessen, Recht­en und Freiheiten der bet­ro­f­fen­en Per­son über­wie­gen, oder die Ver­arbei­tung dient der Gel­tend­machung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Recht­sans­prüchen. Ver­arbeitet Oliv­er Mark Stu­dio per­son­en­bezo­gene Daten, um Direk­t­wer­bung zu betreiben, so hat die bet­ro­f­fene Per­son das Recht, jederzeit Wider­spruch gegen die Ver­arbei­tung der per­son­en­bezo­gen­en Daten zum Zwecke derarti­ger Wer­bung ein­zule­gen. Dies gilt auch für das Pro­fil­ing, soweit es mit sol­cher Direk­t­wer­bung in Ver­bindung steht. Wider­spricht die bet­ro­f­fene Per­son gegenüber Oliv­er Mark Stu­dio der Ver­arbei­tung für Zwecke der Direk­t­wer­bung, so wird Oliv­er Mark Stu­dio die per­son­en­bezo­gen­en Daten nicht mehr für diese Zwecke ver­arbeiten. Zudem hat die bet­ro­f­fene Per­son das Recht, aus Gründen, die sich aus ihr­er beson­der­en Situ­ation ergeben, gegen die sie betref­fende Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten, die bei Oliv­er Mark Stu­dio zu wis­senschaft­lichen oder his­tor­ischen Forschung­szweck­en oder zu stat­istischen Zweck­en gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfol­gen, Wider­spruch ein­zule­gen, es sei denn, eine sol­che Ver­arbei­tung ist zur Erfül­lung ein­er im öffent­lichen Interesse lie­genden Aufgabe erforderlich.Zur Aus­übung des Rechts auf Wider­spruch kann sich die bet­ro­f­fene Per­son direkt jeden Mit­arbeit­er von Oliv­er Mark Stu­dio oder ein­en ander­en Mit­arbeit­er wenden. Der bet­ro­f­fen­en Per­son steht es fern­er frei, im Zusam­men­hang mit der Nutzung von Dien­sten der Inform­a­tionsgesell­schaft, ungeachtet der Richt­linie 2002/58/EG, ihr Wider­spruch­s­recht mit­tels auto­mat­is­iert­er Ver­fahren aus­zuüben, bei den­en tech­nis­che Spezi­fika­tion­en ver­wen­det werden.
  • h) Auto­mat­is­ierte Entscheidun­gen im Ein­zel­fall einsch­ließ­lich Pro­fil­ing 
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, nicht ein­er aus­schließ­lich auf ein­er auto­mat­is­ier­ten Ver­arbei­tung — einsch­ließ­lich Pro­fil­ing — ber­uhenden Entscheidung unter­wor­fen zu wer­den, die ihr gegenüber recht­liche Wirkung ent­fal­tet oder sie in ähn­lich­er Weise erheb­lich bee­in­trächtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfül­lung eines Ver­trags zwis­chen der bet­ro­f­fen­en Per­son und dem Ver­ant­wort­lichen erforder­lich ist, oder (2) auf­grund von Rechts­vors­chriften der Uni­on oder der Mit­glied­staaten, den­en der Ver­ant­wort­liche unter­liegt, zulässig ist und diese Rechts­vors­chriften angemessene Maß­nah­men zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sow­ie der berechtigten Interessen der bet­ro­f­fen­en Per­son enthal­ten oder (3) mit aus­drück­lich­er Ein­wil­li­gung der bet­ro­f­fen­en Per­son erfol­gt. Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfül­lung eines Ver­trags zwis­chen der bet­ro­f­fen­en Per­son und dem Ver­ant­wort­lichen erforder­lich oder (2) erfol­gt sie mit aus­drück­lich­er Ein­wil­li­gung der bet­ro­f­fen­en Per­son, trifft Oliv­er Mark Stu­dio angemessene Maß­nah­men, um die Rechte und Freiheiten sow­ie die berechtigten Interessen der bet­ro­f­fen­en Per­son zu wahren, wozu mindes­tens das Recht auf Erwirkung des Ein­gre­ifens ein­er Per­son seitens des Ver­ant­wort­lichen, auf Dar­le­gung des eigen­en Stand­punkts und auf Anfech­tung der Entscheidung gehört.
    Möchte die bet­ro­f­fene Per­son Rechte mit Bezug auf auto­mat­is­ierte Entscheidun­gen gel­tend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wenden.
  • i) Recht auf Wider­ruf ein­er datens­chutzrecht­lichen Ein­wil­li­gung
    Jede von der Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten bet­ro­f­fene Per­son hat das vom Europäis­chen Richt­lini­en- und Ver­or­d­nungs­ge­ber gewährte Recht, eine Ein­wil­li­gung zur Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten jederzeit zu wider­rufen.
    Möchte die bet­ro­f­fene Per­son ihr Recht auf Wider­ruf ein­er Ein­wil­li­gung gel­tend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an ein­en Mit­arbeit­er des für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen wenden.

7. Datens­chutzbestim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wendung von Facebook

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche hat auf dieser Inter­net­seite Kom­pon­en­ten des Unternehmens Ins­tagram integ­riert. Ins­tagram ist ein soziales Net­zwerk. Ein soziales Net­zwerk ist ein im Inter­net betrieben­er sozialer Treffpunkt, eine Online-Gemeinsch­aft, die es den Nutzern in der Regel ermög­licht, unterein­ander zu kom­mun­iz­ier­en und im vir­tuel­len Raum zu inter­agier­en. Ein soziales Net­zwerk kann als Platt­form zum Aus­tausch von Mein­un­gen und Erfahrungen dien­en oder ermög­licht es der Inter­net­ge­meinsch­aft, per­sön­liche oder unternehmens­bezo­gene Inform­a­tion­en bereit­zus­tel­len. Ins­tagram ermög­licht den Nutzern des sozialen Net­zwerkes unter ander­em die Erstel­lung von privaten Pro­fi­len, den Upload von Fotos und eine Vernet­zung über Fre­und­schaft­san­fra­gen. Betreibergesell­schaft von Ins­tagram ist Face­book, Inc., 1 Hack­er Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Für die Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten Ver­ant­wort­lich­er ist, wenn eine bet­ro­f­fene Per­son außer­halb der USA oder Kanada lebt, die Face­book Ire­land Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Har­bour, Dub­lin 2, Ire­land. Durch jeden Aufruf ein­er der Ein­zel­seiten dieser Inter­net­seite, die durch den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen betrieben wird und auf welch­er eine Face­book-Kom­pon­ente (Face­book-Plug-In) integ­riert wurde, wird der Inter­net­browser auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son auto­mat­isch durch die jew­ei­lige Face­book-Kom­pon­ente ver­an­lasst, eine Darstel­lung der ents­prechenden Face­book-Kom­pon­ente von Face­book her­unterzu­laden. Eine Ges­amtüber­sicht über alle Face­book-Plug-Ins kann unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE abgerufen wer­den. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhält Face­book Ken­nt­nis darüber, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son besucht wird. Sofern die bet­ro­f­fene Per­son gleichzeit­ig bei Face­book ein­gelog­gt ist, erken­nt Face­book mit jedem Aufruf unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son und während der ges­amten Dauer des jew­ei­li­gen Aufenthaltes auf unser­er Inter­net­seite, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite die bet­ro­f­fene Per­son besucht. Diese Inform­a­tion­en wer­den durch die Face­book-Kom­pon­ente ges­am­melt und durch Face­book dem jew­ei­li­gen Face­book-Account der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net. Betätigt die bet­ro­f­fene Per­son ein­en der auf unser­er Inter­net­seite integ­rier­ten Face­book-But­tons, beis­piels­weise den „Gefällt mir“-Button, oder gibt die bet­ro­f­fene Per­son ein­en Kom­ment­ar ab, ord­net Face­book diese Inform­a­tion dem per­sön­lichen Face­book-Ben­utzerkonto der bet­ro­f­fen­en Per­son zu und speich­ert diese per­son­en­bezo­gen­en Daten. Face­book erhält über die Face­book-Kom­pon­ente immer dann eine Inform­a­tion darüber, dass die bet­ro­f­fene Per­son unsere Inter­net­seite besucht hat, wenn die bet­ro­f­fene Per­son zum Zeit­punkt des Aufrufs unser­er Inter­net­seite gleichzeit­ig bei Face­book ein­gelog­gt ist; dies fin­d­et unab­hängig dav­on statt, ob die bet­ro­f­fene Per­son die Face­book-Kom­pon­ente ank­lickt oder nicht. Ist eine derartige Über­mittlung dieser Inform­a­tion­en an Face­book von der bet­ro­f­fen­en Per­son nicht gewollt, kann diese die Über­mittlung dadurch ver­hindern, dass sie sich vor einem Aufruf unser­er Inter­net­seite aus ihr­em Face­book-Account aus­log­gt. Die von Face­book ver­öf­fent­lichte Daten­richt­linie, die unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ abruf­bar ist, gibt Auf­schluss über die Erhebung, Ver­arbei­tung und Nutzung per­son­en­bezo­gen­er Daten durch Face­book. Fern­er wird dort erläutert, welche Ein­stel­lungs­mög­lich­keiten Face­book zum Schutz der Privat­sphäre der bet­ro­f­fen­en Per­son bietet. Zudem sind unter­schied­liche App­lika­tion­en erhält­lich, die es ermög­lichen, eine Datenüber­mittlung an Face­book zu unter­drück­en. Sol­che App­lika­tion­en können durch die bet­ro­f­fene Per­son gen­utzt wer­den, um eine Datenüber­mittlung an Face­book zu unterdrücken.

8. Datens­chutzbestim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wendung von Google Ana­lyt­ics (mit Anonymisierungsfunktion)

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche hat auf dieser Inter­net­seite die Kom­pon­ente Google Ana­lyt­ics (mit Anonymis­ier­ungs­funk­tion) integ­riert. Google Ana­lyt­ics ist ein Web-Ana­lyse-Dienst. Web-Ana­lyse ist die Erhebung, Sammlung und Aus­wer­tung von Daten über das Ver­hal­ten von Besuch­ern von Inter­net­seiten. Ein Web-Ana­lyse-Dienst erfasst unter ander­em Daten darüber, von welch­er Inter­net­seite eine bet­ro­f­fene Per­son auf eine Inter­net­seite gekom­men ist (sogenan­nte Refer­rer), auf welche Unter­seiten der Inter­net­seite zugegrif­fen oder wie oft und für welche Ver­weildauer eine Unter­seite betrachtet wurde. Eine Web-Ana­lyse wird über­wie­gend zur Opti­mier­ung ein­er Inter­net­seite und zur Kos­ten-Nutzen-Ana­lyse von Inter­netwer­bung eingesetzt.

Betreibergesell­schaft der Google-Ana­lyt­ics-Kom­pon­ente ist die Google Inc., 1600 Amphi­theatre Pkwy, Moun­tain View, CA 94043–1351, USA. Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche ver­wen­det für die Web-Ana­lyse über Google Ana­lyt­ics den Zus­atz “_gat._anonymizeIp”. Mit­tels dieses Zus­atzes wird die IP-Adresse des Inter­net­an­schlusses der bet­ro­f­fen­en Per­son von Google gekürzt und anonymis­iert, wenn der Zugriff auf unsere Inter­net­seiten aus einem Mit­glied­staat der Europäis­chen Uni­on oder aus einem ander­en Ver­tragsstaat des Abkom­mens über den Europäis­chen Wirtschaft­s­raum erfol­gt. Der Zweck der Google-Ana­lyt­ics-Kom­pon­ente ist die Ana­lyse der Besuch­er­ströme auf unser­er Inter­net­seite. Google nutzt die gewonnen­en Daten und Inform­a­tion­en unter ander­em dazu, die Nutzung unser­er Inter­net­seite aus­zuwer­ten, um für uns Online-Reports, welche die Akt­iv­itäten auf unser­en Inter­net­seiten aufzei­gen, zusam­men­zus­tel­len, und um weit­ere mit der Nutzung unser­er Inter­net­seite in Ver­bindung stehende Dienstleis­tun­gen zu erbrin­g­en. Google Ana­lyt­ics set­zt ein Cook­ie auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son. Was Cook­ies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Set­zung des Cook­ies wird Google eine Ana­lyse der Ben­utzung unser­er Inter­net­seite ermög­licht. Durch jeden Aufruf ein­er der Ein­zel­seiten dieser Inter­net­seite, die durch den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen betrieben wird und auf welch­er eine Google-Ana­lyt­ics-Kom­pon­ente integ­riert wurde, wird der Inter­net­browser auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son auto­mat­isch durch die jew­ei­lige Google-Ana­lyt­ics-Kom­pon­ente ver­an­lasst, Daten zum Zwecke der Online-Ana­lyse an Google zu über­mit­teln. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhält Google Ken­nt­nis über per­son­en­bezo­gene Daten, wie der IP-Adresse der bet­ro­f­fen­en Per­son, die Google unter ander­em dazu dien­en, die Herkun­ft der Besuch­er und Klicks nachzu­vollziehen und in der Folge Pro­vi­sionsab­rech­nun­gen zu ermög­lichen. Mit­tels des Cook­ies wer­den per­son­en­bezo­gene Inform­a­tion­en, beis­piels­weise die Zugriff­szeit, der Ort, von wel­chem ein Zugriff aus­ging und die Häufigkeit der Besuche unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son, gespeich­ert. Bei jedem Besuch unser­er Inter­net­seiten wer­den diese per­son­en­bezo­gen­en Daten, einsch­ließ­lich der IP-Adresse des von der bet­ro­f­fen­en Per­son gen­utzten Inter­net­an­schlusses, an Google in den Ver­ein­igten Staaten von Amerika über­tra­gen. Diese per­son­en­bezo­gen­en Daten wer­den durch Google in den Ver­ein­igten Staaten von Amerika gespeich­ert. Google gibt diese über das tech­nis­che Ver­fahren erhoben­en per­son­en­bezo­gen­en Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Die bet­ro­f­fene Per­son kann die Set­zung von Cook­ies durch unsere Inter­net­seite, wie oben bereits darges­tellt, jederzeit mit­tels ein­er ents­prechenden Ein­stel­lung des gen­utzten Inter­net­browsers ver­hindern und dam­it der Set­zung von Cook­ies dauer­haft wider­sprechen. Eine sol­che Ein­stel­lung des gen­utzten Inter­net­browsers würde auch ver­hindern, dass Google ein Cook­ie auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son set­zt. Zudem kann ein von Google Ana­lyt­ics bereits geset­zter Cook­ie jederzeit über den Inter­net­browser oder andere Soft­ware­pro­gramme gelöscht wer­den. Fern­er besteht für die bet­ro­f­fene Per­son die Mög­lich­keit, ein­er Erfas­sung der durch Google Ana­lyt­ics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Inter­net­seite bezo­gen­en Daten sow­ie der Ver­arbei­tung dieser Daten durch Google zu wider­sprechen und eine sol­che zu ver­hindern. Hierzu muss die bet­ro­f­fene Per­son ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout her­unter­laden und instal­lier­en. Dieses Browser-Add-On teilt Google Ana­lyt­ics über JavaS­cript mit, dass keine Daten und Inform­a­tion­en zu den Besuchen von Inter­net­seiten an Google Ana­lyt­ics über­mit­telt wer­den dür­fen. Die Install­a­tion des Browser-Add-Ons wird von Google als Wider­spruch gew­er­tet. Wird das inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­che Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son zu einem später­en Zeit­punkt gelöscht, form­atiert oder neu instal­liert, muss durch die bet­ro­f­fene Per­son eine erneute Install­a­tion des Browser-Add-Ons erfol­gen, um Google Ana­lyt­ics zu deakt­ivier­en. Sofern das Browser-Add-On durch die bet­ro­f­fene Per­son oder ein­er ander­en Per­son, die ihr­em Macht­bereich zuzurechnen ist, dein­stal­liert oder deakt­iviert wird, besteht die Mög­lich­keit der Neuinstall­a­tion oder der erneu­ten Akt­ivier­ung des Browser-Add-Ons.Weitere Inform­a­tion­en und die gel­tenden Datens­chutzbestim­mun­gen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen wer­den. Google Ana­lyt­ics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/ genauer erläutert.

9. Datens­chutzbestim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wendung von Instagram

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche hat auf dieser Inter­net­seite Kom­pon­en­ten des Dien­stes Ins­tagram integ­riert. Ins­tagram ist ein Dienst, der als audi­ovisuelle Platt­form zu qual­i­f­iz­ier­en ist und den Nutzern das Teilen von Fotos und Videos und zudem eine Weit­er­ver­breit­ung sol­cher Daten in ander­en sozialen Net­zwerken ermög­licht. Betreibergesell­schaft der Dien­ste von Ins­tagram ist die Ins­tagram LLC, 1 Hack­er Way, Build­ing 14 First Floor, Menlo Park, CA, USA. Durch jeden Aufruf ein­er der Ein­zel­seiten dieser Inter­net­seite, die durch den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen betrieben wird und auf welch­er eine Ins­tagram-Kom­pon­ente (Insta-But­ton) integ­riert wurde, wird der Inter­net­browser auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son auto­mat­isch durch die jew­ei­lige Ins­tagram-Kom­pon­ente ver­an­lasst, eine Darstel­lung der ents­prechenden Kom­pon­ente von Ins­tagram her­unterzu­laden. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhält Ins­tagram Ken­nt­nis darüber, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son besucht wird. Sofern die bet­ro­f­fene Per­son gleichzeit­ig bei Ins­tagram ein­gelog­gt ist, erken­nt Ins­tagram mit jedem Aufruf unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son und während der ges­amten Dauer des jew­ei­li­gen Aufenthaltes auf unser­er Inter­net­seite, welche konkrete Unter­seite die bet­ro­f­fene Per­son besucht. Diese Inform­a­tion­en wer­den durch die Ins­tagram-Kom­pon­ente ges­am­melt und durch Ins­tagram dem jew­ei­li­gen Ins­tagram-Account der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net. Betätigt die bet­ro­f­fene Per­son ein­en der auf unser­er Inter­net­seite integ­rier­ten Ins­tagram-But­tons, wer­den die dam­it über­tra­gen­en Daten und Inform­a­tion­en dem per­sön­lichen Ins­tagram-Ben­utzerkonto der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net und von Ins­tagram gespeich­ert und ver­arbeitet. Ins­tagram erhält über die Ins­tagram-Kom­pon­ente immer dann eine Inform­a­tion darüber, dass die bet­ro­f­fene Per­son unsere Inter­net­seite besucht hat, wenn die bet­ro­f­fene Per­son zum Zeit­punkt des Aufrufs unser­er Inter­net­seite gleichzeit­ig bei Ins­tagram ein­gelog­gt ist; dies fin­d­et unab­hängig dav­on statt, ob die bet­ro­f­fene Per­son die Ins­tagram-Kom­pon­ente ank­lickt oder nicht. Ist eine derartige Über­mittlung dieser Inform­a­tion­en an Ins­tagram von der bet­ro­f­fen­en Per­son nicht gewollt, kann diese die Über­mittlung dadurch ver­hindern, dass sie sich vor einem Aufruf unser­er Inter­net­seite aus ihr­em Ins­tagram-Account aus­log­gt. Weit­ere Inform­a­tion­en und die gel­tenden Datens­chutzbestim­mun­gen von Ins­tagram können unter https://help.instagram.com/155833707900388 und https://www.instagram.com/about/legal/privacy/ abgerufen werden.

10. Datens­chutzbestim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wendung von LinkedIn 

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche hat auf dieser Inter­net­seite Kom­pon­en­ten der Linked­In Cor­por­a­tion integ­riert. Linked­In ist ein Inter­net­basiertes soziales Net­zwerk, das eine Kon­nek­tier­ung der Nutzer mit bestehenden Geschäft­skon­tak­ten sow­ie das Knüp­fen von neuen Busi­nesskon­tak­ten ermög­licht. Über 400 Mil­lion­en regis­trierte Per­son­en nutzen Linked­In in mehr als 200 Ländern. Dam­it ist Linked­In derzeit die größte Platt­form für Busi­nesskon­takte und eine der meist­be­sucht­en Inter­net­seiten der Welt. Betreibergesell­schaft von Linked­In ist die Linked­In Cor­por­a­tion, 2029 Sti­er­lin Court Moun­tain View, CA 94043, USA. Für Datens­chutzangele­gen­heiten außer­halb der USA ist Linked­In Ire­land, Pri­vacy Policy Issues, Wilton Plaza, Wilton Place, Dub­lin 2, Ire­land, zuständig. Bei jedem ein­zelnen Abruf unser­er Inter­net­seite, die mit ein­er Linked­In-Kom­pon­ente (Linked­In-Plug-In) aus­gest­at­tet ist, ver­an­lasst diese Kom­pon­ente, dass der von der bet­ro­f­fen­en Per­son ver­wen­dete Browser eine ents­prechende Darstel­lung der Kom­pon­ente von Linked­In her­unter­lädt. Weit­ere Inform­a­tion­en zu den Linked­In-Plug-Ins können unter https://developer.linkedin.com/plugins abgerufen wer­den. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhält Linked­In Ken­nt­nis darüber, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son besucht wird. Sofern die bet­ro­f­fene Per­son gleichzeit­ig bei Linked­In ein­gelog­gt ist, erken­nt Linked­In mit jedem Aufruf unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son und während der ges­amten Dauer des jew­ei­li­gen Aufenthaltes auf unser­er Inter­net­seite, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite die bet­ro­f­fene Per­son besucht. Diese Inform­a­tion­en wer­den durch die Linked­In-Kom­pon­ente ges­am­melt und durch Linked­In dem jew­ei­li­gen Linked­In-Account der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net. Betätigt die bet­ro­f­fene Per­son ein­en auf unser­er Inter­net­seite integ­rier­ten Linked­In-But­ton, ord­net Linked­In diese Inform­a­tion dem per­sön­lichen Linked­In-Ben­utzerkonto der bet­ro­f­fen­en Per­son zu und speich­ert diese per­son­en­bezo­gen­en Daten.LinkedIn erhält über die Linked­In-Kom­pon­ente immer dann eine Inform­a­tion darüber, dass die bet­ro­f­fene Per­son unsere Inter­net­seite besucht hat, wenn die bet­ro­f­fene Per­son zum Zeit­punkt des Aufrufes unser­er Inter­net­seite gleichzeit­ig bei Linked­In ein­gelog­gt ist; dies fin­d­et unab­hängig dav­on statt, ob die bet­ro­f­fene Per­son die Linked­In-Kom­pon­ente ank­lickt oder nicht. Ist eine derartige Über­mittlung dieser Inform­a­tion­en an Linked­In von der bet­ro­f­fen­en Per­son nicht gewollt, kann diese die Über­mittlung dadurch ver­hindern, dass sie sich vor einem Aufruf unser­er Inter­net­seite aus ihr­em Linked­In-Account aus­log­gt. Linked­In bietet unter https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls die Mög­lich­keit, E‑Mail-Nachricht­en, SMS-Nachricht­en und ziel­gerichtete Anzei­gen abzube­stel­len sow­ie Anzei­gen-Ein­stel­lungen zu ver­wal­ten. Linked­In nutzt fern­er Part­ner wie Quant­cast, Google Ana­lyt­ics, BlueKai, Double­Click, Nielsen, Com­score, Elo­qua und Lot­ame, die Cook­ies set­zen können. Sol­che Cook­ies können unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy abgelehnt wer­den. Die gel­tenden Datens­chutzbestim­mun­gen von Linked­In sind unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy abruf­bar. Die Cook­ie-Richt­linie von Linked­In ist unter https://www.linkedin.com/legal/cookie-policy abrufbar.

11. Datens­chutzbestim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wendung von Twitter

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche hat auf dieser Inter­net­seite Kom­pon­en­ten von Twit­ter integ­riert. Twit­ter ist ein mul­ti­lin­gualer öffent­lich zugäng­lich­er Mik­rob­log­ging-Dienst, auf wel­chem die Nutzer sogenan­nte Tweets, also Kur­zn­a­chricht­en, die auf 140 Zeichen begren­zt sind, ver­öf­fent­lichen und ver­breit­en können. Diese Kur­zn­a­chricht­en sind für jeder­mann, also auch für nicht bei Twit­ter angemel­dete Per­son­en abruf­bar. Die Tweets wer­den aber auch den sogenan­nten Fol­low­ern des jew­ei­li­gen Nutzers angezeigt. Fol­low­er sind andere Twit­ter-Nutzer, die den Tweets eines Nutzers fol­gen. Fern­er ermög­licht Twit­ter über Hasht­ags, Ver­linkun­gen oder Retweets die Ans­prache eines breit­en Pub­likums. Betreibergesell­schaft von Twit­ter ist die Twit­ter, Inc., 1355 Mar­ket Street, Suite 900, San Fran­cisco, CA 94103, USA. Durch jeden Aufruf ein­er der Ein­zel­seiten dieser Inter­net­seite, die durch den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen betrieben wird und auf welch­er eine Twit­ter-Kom­pon­ente (Twit­ter-But­ton) integ­riert wurde, wird der Inter­net­browser auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son auto­mat­isch durch die jew­ei­lige Twit­ter-Kom­pon­ente ver­an­lasst, eine Darstel­lung der ents­prechenden Twit­ter-Kom­pon­ente von Twit­ter her­unterzu­laden. Weit­ere Inform­a­tion­en zu den Twit­ter-But­tons sind unter https://about.twitter.com/de/resources/buttons abruf­bar. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhält Twit­ter Ken­nt­nis darüber, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son besucht wird. Zweck der Integ­ra­tion der Twit­ter-Kom­pon­ente ist es, unser­en Nutzern eine Weit­er­ver­breit­ung der Inhalte diese Inter­net­seite zu ermög­lichen, diese Inter­net­seite in der digitalen Welt bekan­nt zu machen und unsere Besucherzah­len zu erhöhen. Sofern die bet­ro­f­fene Per­son gleichzeit­ig bei Twit­ter ein­gelog­gt ist, erken­nt Twit­ter mit jedem Aufruf unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son und während der ges­amten Dauer des jew­ei­li­gen Aufenthaltes auf unser­er Inter­net­seite, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite die bet­ro­f­fene Per­son besucht. Diese Inform­a­tion­en wer­den durch die Twit­ter-Kom­pon­ente ges­am­melt und durch Twit­ter dem jew­ei­li­gen Twit­ter-Account der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net. Betätigt die bet­ro­f­fene Per­son ein­en der auf unser­er Inter­net­seite integ­rier­ten Twit­ter-But­tons, wer­den die dam­it über­tra­gen­en Daten und Inform­a­tion­en dem per­sön­lichen Twit­ter-Ben­utzerkonto der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net und von Twit­ter gespeich­ert und ver­arbeitet. Twit­ter erhält über die Twit­ter-Kom­pon­ente immer dann eine Inform­a­tion darüber, dass die bet­ro­f­fene Per­son unsere Inter­net­seite besucht hat, wenn die bet­ro­f­fene Per­son zum Zeit­punkt des Aufrufs unser­er Inter­net­seite gleichzeit­ig bei Twit­ter ein­gelog­gt ist; dies fin­d­et unab­hängig dav­on statt, ob die bet­ro­f­fene Per­son die Twit­ter-Kom­pon­ente ank­lickt oder nicht. Ist eine derartige Über­mittlung dieser Inform­a­tion­en an Twit­ter von der bet­ro­f­fen­en Per­son nicht gewollt, kann diese die Über­mittlung dadurch ver­hindern, dass sie sich vor einem Aufruf unser­er Inter­net­seite aus ihr­em Twit­ter-Account aus­log­gt. Die gel­tenden Datens­chutzbestim­mun­gen von Twit­ter sind unter https://twitter.com/privacy?lang=de abrufbar.

12. Datens­chutzbestim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wendung von Xing

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche hat auf dieser Inter­net­seite Kom­pon­en­ten von Xing integ­riert. Xing ist ein Inter­net­basiertes soziales Net­zwerk, das die Kon­nek­tier­ung der Nutzer mit bestehenden Geschäft­skon­tak­ten sow­ie das Knüp­fen von neuen Busi­nesskon­tak­ten ermög­licht. Die ein­zelnen Nutzer können bei Xing ein per­sön­liches Pro­fil von sich anle­gen. Unterneh­men können beis­piels­weise Unternehmen­s­pro­file erstel­len oder Stel­len­ange­bote auf Xing ver­öf­fent­lichen. Betreibergesell­schaft von Xing ist die XING SE, Dam­mt­or­straße 30, 20354 Ham­burg, Deutsch­land. Durch jeden Aufruf ein­er der Ein­zel­seiten dieser Inter­net­seite, die durch den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen betrieben wird und auf welch­er eine Xing-Kom­pon­ente (Xing-Plug-In) integ­riert wurde, wird der Inter­net­browser auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son auto­mat­isch durch die jew­ei­lige Xing-Kom­pon­ente ver­an­lasst, eine Darstel­lung der ents­prechenden Xing-Kom­pon­ente von Xing her­unterzu­laden. Weit­ere Inform­a­tion­en zum den Xing-Plug-Ins können unter https://dev.xing.com/plugins abgerufen wer­den. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhält Xing Ken­nt­nis darüber, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son besucht wird. Sofern die bet­ro­f­fene Per­son gleichzeit­ig bei Xing ein­gelog­gt ist, erken­nt Xing mit jedem Aufruf unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son und während der ges­amten Dauer des jew­ei­li­gen Aufenthaltes auf unser­er Inter­net­seite, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite die bet­ro­f­fene Per­son besucht. Diese Inform­a­tion­en wer­den durch die Xing-Kom­pon­ente ges­am­melt und durch Xing dem jew­ei­li­gen Xing-Account der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net. Betätigt die bet­ro­f­fene Per­son ein­en der auf unser­er Inter­net­seite integ­rier­ten Xing-But­tons, beis­piels­weise den „Share“-Button, ord­net Xing diese Inform­a­tion dem per­sön­lichen Xing-Ben­utzerkonto der bet­ro­f­fen­en Per­son zu und speich­ert diese per­son­en­bezo­gen­en Daten. Xing erhält über die Xing-Kom­pon­ente immer dann eine Inform­a­tion darüber, dass die bet­ro­f­fene Per­son unsere Inter­net­seite besucht hat, wenn die bet­ro­f­fene Per­son zum Zeit­punkt des Aufrufs unser­er Inter­net­seite gleichzeit­ig bei Xing ein­gelog­gt ist; dies fin­d­et unab­hängig dav­on statt, ob die bet­ro­f­fene Per­son die Xing-Kom­pon­ente ank­lickt oder nicht. Ist eine derartige Über­mittlung dieser Inform­a­tion­en an Xing von der bet­ro­f­fen­en Per­son nicht gewollt, kann diese die Über­mittlung dadurch ver­hindern, dass sie sich vor einem Aufruf unser­er Inter­net­seite aus ihr­em Xing-Account aus­log­gt. Die von Xing ver­öf­fent­licht­en Datens­chutzbestim­mun­gen, die unter https://www.xing.com/privacy abruf­bar sind, geben Auf­schluss über die Erhebung, Ver­arbei­tung und Nutzung per­son­en­bezo­gen­er Daten durch Xing. Fern­er hat Xing unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection Datens­chutzh­in­weise für den XING-Share-But­ton veröffentlicht.

13. Datens­chutzbestim­mun­gen zu Ein­satz und Ver­wendung von YouTube 

Der für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­liche hat auf dieser Inter­net­seite Kom­pon­en­ten von You­Tube integ­riert. You­Tube ist ein Inter­net-Video­portal, dass Video-Pub­lish­ern das kos­ten­lose Ein­stel­len von Video­clips und ander­en Nutzern die eben­falls kos­ten­freie Betrach­tung, Bew­er­tung und Kom­men­tier­ung dieser ermög­licht. You­Tube gest­at­tet die Pub­lika­tion aller Arten von Videos, weshalb sowohl kom­plette Film- und Fernseh­sendun­gen, aber auch Musik­videos, Trail­er oder von Nutzern selbst ange­fer­tigte Videos über das Inter­net­portal abruf­bar sind. Betreibergesell­schaft von You­Tube ist die You­Tube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die You­Tube, LLC ist ein­er Tochtergesell­schaft der Google Inc., 1600 Amphi­theatre Pkwy, Moun­tain View, CA 94043–1351, USA. Durch jeden Aufruf ein­er der Ein­zel­seiten dieser Inter­net­seite, die durch den für die Ver­arbei­tung Ver­ant­wort­lichen betrieben wird und auf welch­er eine You­Tube-Kom­pon­ente (You­Tube-Video) integ­riert wurde, wird der Inter­net­browser auf dem inform­a­tion­s­tech­no­lo­gis­chen Sys­tem der bet­ro­f­fen­en Per­son auto­mat­isch durch die jew­ei­lige You­Tube-Kom­pon­ente ver­an­lasst, eine Darstel­lung der ents­prechenden You­Tube-Kom­pon­ente von You­Tube her­unterzu­laden. Weit­ere Inform­a­tion­en zu You­Tube können unter https://www.youtube.com/yt/about/de/ abgerufen wer­den. Im Rah­men dieses tech­nis­chen Ver­fahrens erhal­ten You­Tube und Google Ken­nt­nis darüber, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite durch die bet­ro­f­fene Per­son besucht wird. Sofern die bet­ro­f­fene Per­son gleichzeit­ig bei You­Tube ein­gelog­gt ist, erken­nt You­Tube mit dem Aufruf ein­er Unter­seite, die ein You­Tube-Video enthält, welche konkrete Unter­seite unser­er Inter­net­seite die bet­ro­f­fene Per­son besucht. Diese Inform­a­tion­en wer­den durch You­Tube und Google ges­am­melt und dem jew­ei­li­gen You­Tube-Account der bet­ro­f­fen­en Per­son zugeord­net. You­Tube und Google erhal­ten über die You­Tube-Kom­pon­ente immer dann eine Inform­a­tion darüber, dass die bet­ro­f­fene Per­son unsere Inter­net­seite besucht hat, wenn die bet­ro­f­fene Per­son zum Zeit­punkt des Aufrufs unser­er Inter­net­seite gleichzeit­ig bei You­Tube ein­gelog­gt ist; dies fin­d­et unab­hängig dav­on statt, ob die bet­ro­f­fene Per­son ein You­Tube-Video ank­lickt oder nicht. Ist eine derartige Über­mittlung dieser Inform­a­tion­en an You­Tube und Google von der bet­ro­f­fen­en Per­son nicht gewollt, kann diese die Über­mittlung dadurch ver­hindern, dass sie sich vor einem Aufruf unser­er Inter­net­seite aus ihr­em You­Tube-Account aus­log­gt. Die von You­Tube ver­öf­fent­licht­en Datens­chutzbestim­mun­gen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abruf­bar sind, geben Auf­schluss über die Erhebung, Ver­arbei­tung und Nutzung per­son­en­bezo­gen­er Daten durch You­Tube und Google.

14. Rechts­grundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unser­em Unterneh­men als Rechts­grundlage für Ver­arbei­tungs­vor­gänge, bei den­en wir eine Ein­wil­li­gung für ein­en bestim­mten Ver­arbei­tung­szweck ein­holen. Ist die Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten zur Erfül­lung eines Ver­trags, dessen Ver­trag­s­partei die bet­ro­f­fene Per­son ist, erforder­lich, wie dies beis­piels­weise bei Ver­arbei­tungs­vor­gän­gen der Fall ist, die für eine Liefer­ung von War­en oder die Erbrin­g­ung ein­er son­sti­gen Leis­tung oder Gegen­leis­tung not­wendig sind, so ber­uht die Ver­arbei­tung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für sol­che Ver­arbei­tungs­vor­gänge die zur Durch­führung vorver­trag­lich­er Maß­nah­men erforder­lich sind, etwa in Fäl­len von Anfra­gen zur unser­en Produk­ten oder Leis­tun­gen. Unter­liegt unser Unterneh­men ein­er recht­lichen Ver­p­f­lich­tung durch welche eine Ver­arbei­tung von per­son­en­bezo­gen­en Daten erforder­lich wird, wie beis­piels­weise zur Erfül­lung steuer­lich­er Pflicht­en, so basiert die Ver­arbei­tung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In selten­en Fäl­len kön­nte die Ver­arbei­tung von per­son­en­bezo­gen­en Daten erforder­lich wer­den, um lebenswichtige Interessen der bet­ro­f­fen­en Per­son oder ein­er ander­en natür­lichen Per­son zu schützen. Dies wäre beis­piels­weise der Fall, wenn ein Besuch­er in unser­em Betrieb ver­let­zt wer­den würde und darauf­h­in sein Name, sein Alter, seine Kranken­kassend­aten oder son­stige lebenswichtige Inform­a­tion­en an ein­en Arzt, ein Kranken­haus oder son­stige Dritte weit­ergegeben wer­den müssten. Dann würde die Ver­arbei­tung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO ber­uhen. Let­zt­lich kön­nten Ver­arbei­tungs­vor­gänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO ber­uhen. Auf dieser Rechts­grundlage basier­en Ver­arbei­tungs­vor­gänge, die von kein­er der vor­genan­nten Rechts­grundla­gen erfasst wer­den, wenn die Ver­arbei­tung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Drit­ten erforder­lich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grund­freiheiten des Bet­ro­f­fen­en nicht über­wie­gen. Sol­che Ver­arbei­tungs­vor­gänge sind uns ins­beson­dere deshalb gest­at­tet, weil sie durch den Europäis­chen Geset­zge­ber beson­ders erwäh­nt wur­den. Er ver­trat inso­weit die Auffas­sung, dass ein berechtigtes Interesse anzun­eh­men sein kön­nte, wenn die bet­ro­f­fene Per­son ein Kunde des Ver­ant­wort­lichen ist (Erwä­gungs­grund 47 Satz 2 DS-GVO).

15. Berechtigte Interessen an der Ver­arbei­tung, die von dem Ver­ant­wort­lichen oder einem Drit­ten ver­fol­gt werden

Basiert die Ver­arbei­tung per­son­en­bezo­gen­er Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durch­führung unser­er Geschäft­stätigkeit zugun­sten des Wohlerge­hens all unser­er Mit­arbeit­er und unser­er Anteilseigner.

16. Dauer, für die die per­son­en­bezo­gen­en Daten gespeich­ert werden

Das Kri­teri­um für die Dauer der Speicher­ung von per­son­en­bezo­gen­en Daten ist die jew­ei­lige geset­z­liche Auf­be­wahrungs­frist. Nach Ablauf der Frist wer­den die ents­prechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Ver­trag­ser­fül­lung oder Ver­trag­san­bahnung erforder­lich sind.

17. Geset­z­liche oder ver­trag­liche Vors­chriften zur Bereit­s­tel­lung der per­son­en­bezo­gen­en Daten

Erforder­lich­keit für den Ver­trags­ab­schluss; Ver­p­f­lich­tung der bet­ro­f­fen­en Per­son, die per­son­en­bezo­gen­en Daten bereit­zus­tel­len; mög­liche Fol­gen der Nicht­bereit­s­tel­lung­Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereit­s­tel­lung per­son­en­bezo­gen­er Daten zum Teil geset­z­lich vorges­chrieben ist (z.B. Steuer­vors­chriften) oder sich auch aus ver­trag­lichen Regel­un­gen (z.B. Angaben zum Ver­trag­s­part­ner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Ver­tragsschluss erforder­lich sein, dass eine bet­ro­f­fene Per­son uns per­son­en­bezo­gene Daten zur Ver­fü­gung stellt, die in der Folge durch uns ver­arbeitet wer­den müssen. Die bet­ro­f­fene Per­son ist beis­piels­weise ver­p­f­lichtet uns per­son­en­bezo­gene Daten bereit­zus­tel­len, wenn unser Unterneh­men mit ihr ein­en Ver­trag abschließt. Eine Nicht­bereit­s­tel­lung der per­son­en­bezo­gen­en Daten hätte zur Folge, dass der Ver­trag mit dem Bet­ro­f­fen­en nicht geschlossen wer­den kön­nte. Vor ein­er Bereit­s­tel­lung per­son­en­bezo­gen­er Daten durch den Bet­ro­f­fen­en muss sich der Bet­ro­f­fene an ein­en unser­er Mit­arbeit­er wenden. Unser Mit­arbeit­er klärt den Bet­ro­f­fen­en ein­zel­fall­bezo­gen darüber auf, ob die Bereit­s­tel­lung der per­son­en­bezo­gen­en Daten geset­z­lich oder ver­trag­lich vorges­chrieben oder für den Ver­trags­ab­schluss erforder­lich ist, ob eine Ver­p­f­lich­tung besteht, die per­son­en­bezo­gen­en Daten bereit­zus­tel­len, und welche Fol­gen die Nicht­bereit­s­tel­lung der per­son­en­bezo­gen­en Daten hätte.

18. Bestehen ein­er auto­mat­is­ier­ten Entscheidungsfindung

Als ver­ant­wor­tungs­be­wusstes Unterneh­men ver­zicht­en wir auf eine auto­mat­ische Entscheidungsfind­ung oder ein Profiling.


Pic­tures and Con­tent — © 2022 Oliv­er Mark
Design — © 2022 Juli­an Mark, built with WordPress®